';
Das lange, sehr schmale Haus, befindet sich zwischen dem Vorhof eines Gehöftes und einem freien Feld und bildet so landschaftlich eine Grenzlinie. Je nach dem, ...
pdf-file
pdf-file
WOHNHAUS
SCHNELLER
BADER
  • Adresse
    Trinserstrasse 9a, 7015 Tamins, Schweiz
  • Standort
    46°49’45“ N | 9°24’16“ E
  • Meereshöhe
    660 m.ü.M.
Tradition und Technologie

Das lange, sehr schmale Haus, befindet sich zwischen dem Vorhof eines Gehöftes und einem freien Feld und bildet so landschaftlich eine Grenzlinie. Je nach dem, wie man sich dem Gebäude nähert, wechselt das Erscheinungsbild von einem zweistöckigen zu einem einstöckigen Bauwerk. Der Stärkepunkt dieses Einfamilienhauses ist die perfekte Integration der nach Süden ausgerichteten Photovoltaik-Anlage. Dank der Wahl der Materialien und Farben sowie der sorgfältig geplanten Ausrichtung fügt sich dieses neue Gebäude perfekt in den dörflichen und landschaftlichen Kontext ein. In der Tat erinnert das Design des mit Photovoltaik-Modulen und Faserzementplatten gedeckten Schrägdachs an die traditionellen Gebäude des Dorfes.

Das Schrägdach trägt der lokalen Bautradition Rechnung.

Gebäudemerkmale
  • Gebäudetypologie
    Wohngebäude
  • Konstruktionsart
    Neu
  • Baujahr
    2016
  • Energiebezugsfläche
    220 m²
  • Energieverbrauch
    16 kWh/m²a (Heizung und Elektrizität)
  • Energielabel
Energie
  • Energieertragsfläche
    108 m²
  • Wirkungsgrad
    > 75%
  • Nominalleistung
    17 kWp
  • Bauart
    Solar-Ziegel
Energieproduktion
0
kWh
Eigenverbrauch
Energie
100%
Energieüberschuss
44%

Wenn man sich dem Gebäude vom freien Feld aus nähert, scheint es eine Scheune zu sein. Die Sonnenabschirmung aus Holz lässt sich öffnen und schließen.

BIPV-Module
  • Hersteller
    3S SOLAR PLUS AG
  • Zelltechnologie
    Monokristallin
  • Zellfarbe
    Schwarz
  • Dimensionen
    1300x875x6.5 mm
  • Nominalleistung
    190 Wp
Technische Details

Das Dach besteht aus einer Holzrahmenkonstruktion (U-Wert 0,16 W/m²K). Die Umfassungswände bestehen aus einer tragenden Außenwand aus Stahlbeton, einer Dämmschicht und einer Innenwand aus Ziegelstein (U-Wert 0,19 W/m²K).

Projektion
Hotspot image
Beteiligte
  • Eigentümer
    Georgina Schneller und Sascha Bader
  • Architekturbüro
    Bearth & Deplazes Architekten AG
    Bearth Deplazes Ladner
  • Photovoltaik-Installateur
    Helion Solar AG
  • Schreiner
    Gebr. Möhr AG
  • Fotos
    Ralph Feiner und Andreas Graber
Auszeichnungen
  • Norman Foster Solar Award 2017

     


Das Wohnzimmer zeigt sich als zweiseitig offene, beschirmte Veranda.

Solarchitecture

X