';
In den Alpen ist die Luft klar und kühl, die Erträge von Solaranlagen sind hoch. Dieses Heft fragt: Wie vertragen sich Photovoltaikmodule mit der Berglandschaft? Welches gestalterische Potenzial...
Solaris #5

Januar 27.2021

Auf dem Weg von Chur in die Surselva: der neue Firmensitz der Rhiienergie von Büro Krucker Architekten. Foto: Georg Aerni.

Hochparterre Heftreihe zu Solararchitektur – Januar 2021

 

Sonnige Berge

In den Alpen ist die Luft klar und kühl, die Erträge von Solaranlagen sind hoch. Dieses Heft fragt: Wie vertragen sich Photovoltaikmodule mit der Berglandschaft? Welches gestalterische Potenzial haben sie gar? Wir befragen Experten und besuchen gebaute Beispiele. Einem Energieversorger in Graubünden gehören einige dieser Aussenanlagen. Folgerichtig produziert auch sein neues Haus in Tamins eigenen Strom, sowohl auf dem Dach als auch an der Fassade.

 

Die Publikation ist nicht in englischer Sprache verfügbar, steht aber in Französisch und Italienisch als Druck oder pdf-Version zur Verfügung.

Siehe auch
Image icon
Hochparterre
Besuchen Sie die Seite (DE)
Image icon
Solaris #5
PDF herunterladen (DE)
Solarchitecture

X